icon_15sb

Zu krank für den Job - und dann? Berufsunfähigkeit absichern und Existenz schützen

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung ist für jeden ein absolutes Muss. Denn Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital. Aber nur ein Drittel der Erwerbstätigen ist gegen den dauerhaften Verlust der Arbeitskraft versichert.

Jeder Vierte wird berufsunfähig - Psychische Krankheiten nehmen weiter zu
Psychische Belastungen wie Burn-Out oder Depressionen sind mit 29 Prozent die häufigste Ursache für eine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit.

Erkrankungen des Bewegungsapparats - zu denen insbesondere auch Rückenleiden gehören - sind für 19 Prozent aller Fälle verantwortlich. Krebs spielt bei 18 Prozent eine maßgebliche Rolle.

Das Risiko wird unterschätzt
Die Berufsunfähigkeit kann jeden treffen - und das im Durchschnitt mit 47 Jahren, wenn die meisten noch rund 20 Berufsjahre vor sich haben. Nach Angaben der deutschen Aktuarvereinigung ist das Risiko auch in Zeiten der Digitalisierung und dem Rückgang körperlicher Arbeit nicht geringer. 

 

Ursachen_für_Berufsunfähigkeit

Die Fakten im Überblick
    • die Hälfte der Arbeitnehmer fürchtet sich vor einem Burnout
    • die staatliche Hilfe ist vollkommen unzureichend
    • wir vergleichen die Top-Anbieter nach Preis und Leistung
    • nur 5-Sterne Tarife mit den besten Bedingungen
    • weltweiter Versicherungsschutz
wasserzeichen-berufsunfaehigkeit
TIPP 1
Warum sich ein Vertrags-Check lohnt
  • Neue verbesserte Tarife. Für viele Berufsgruppen sind die Tarife günstiger geworden.
  • Versicherungsbedingungen. Die Versicherungsbedingungen wurden verbessert.
  • Lebensumstände. Die Absicherung sollte zu Ihren Lebensumständen passen (Gehalt, Familie, Beruf).
  • Alternativen. Wir zeigen Ihnen passende Lösungen und zahlreiche Alternativen.
Produktinformationen

Warum Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen sollten

Oft wird das Risiko berufsunfähig zu werden unterschätzt. Laut Statistik der gesetzlichen Rentenversicherung muss gut jeder Vierte Arbeitnehmer im Laufe seines Berufslebens seine Erwerbstätigkeit einschränken oder sogar ganz aufgeben.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Sie ab gegen die finanziellen Folgen von Krankheit oder eines Unfalls. Der finanzielle Einkommensverlust wir ausgeglichen bzw. auf jeden Fall gemildert. Sie erhalten monatlich eine vertraglich festgelegte Rente bestenfalls bis zum Renteneintrittsalter von 67 Jahren (je nach Vertragsdauer).

Keine gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente für alle, die ab 1961 geboren sind
Die Berufsunfähigkeitsrente ist für alle nach 1961 Geborenen abgeschafft worden. Die 2001 eingeführte Erwerbsminderungsrente reicht nicht aus, um den Lebensstandard zu halten. Sie nimmt keine Rücksicht auf den ausgeübten Beruf. Sie orientiert sich daran, in wie weit Sie in der Lage sind, eine beliebige Tätigkeit des allgemeinen Arbeitsmarktes auszuüben. Die Rentenzahlung ist so gering, dass sie nicht einmal den Grundbedarf deckt. So entsteht eine große Versorgungslücke, die jeder verantwortungsbewusste Berufstätige schließen sollte.

In jungen Jahren abschließen lohnt sich

Wir empfehlen Ihnen, eine private Berufsunfähigkeitsversicherung möglichst in jungen Jahren und in gutem Gesundheitszustand abzuschließen Prüfen Sie in unserem Vergleich die Tarife der Versicherer und finden Sie so das ideale Angebot für Ihre Bedürfnisse.

Oder lassen Sie sich von unseren Experten beraten.

Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung

Für nach 1961 Geborene wurde die Berufsunfähigkeitsrente durch die Erwerbsminderungsrente ersetzt.

Die volle Erwerbsminderungsrente (ca. 30% des letzten Bruttogehalts) erhält, wer weniger als drei Stunden täglich arbeitsfähig ist. Wer drei bis sechs Stunden pro Tag arbeiten kann, bezieht die halbe Erwerbsminderungsrente (ca. 15% des letzten Bruttogehalts).

Keinerlei Anspruch auf Rentenzahlungen hat, wer mehr als sechs Stunden täglich einsatzfähig ist. Dabei wird der erlernte Beruf nicht berücksichtigt. Alleiniges Kriterium für die Rentenzahlung ist, ob der Erkrankte am Arbeitsmarkt noch einsatzfähig ist.

Vor dem 02.01.1961 Geborene sind besser gestellt: Sie erhalten die halbe Erwerbsminderungsrente, wenn sie in ihrem erlernten oder einem vergleichbaren Beruf nicht mehr als sechs Stunden täglich arbeiten können.

Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung

Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten Sie bis zum vereinbarten Enddatum die BU-Rente, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihrem zuletzt ausgeübten Beruf zu mindestens 50 % nicht mehr nachgehen können. Das Enddatum der BU-Absicherung sollte so gewählt werden, dass danach die reguläre Altersrente beginnt.

Die Rentenhöhe und die Versicherungslaufzeit können Sie Ihren Bedürfnissen entsprechend individuell vereinbaren.

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung können Sie sowohl einen Einzel- als auch einen Kombivertrag beispielsweise mit einer Rürup-Rente oder einer Risikolebensversicherung abschließen.

Vorteil eines Kombivertrages ist, dass im Rahmen der Berufsunfähigkeitsversicherungen weiterhin Ihre Beiträge zur Rürup-Rente bzw. zur Risikolebensversicherung geleistet werden. So kommen Sie nicht in finanzielle Bedrängnis und müssen den Vertrag nicht pausieren oder kündigen, sollten Sie berufsunfähig werden.

Die Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherungen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich der unterschiedlichen Tarife lohnt sich. Denn so finden Sie unter den Versicherungen das für Sie passende und günstige Angebot. Zudem können Sie sich von unseren Experten professionell beraten lassen.