Skip to content
Ihr Versicherungsmakler in der Nähe

Gibt es Wartezeiten bei Rechtsschutzversicherungen?

Rechtsschutzversicherung Wartezeit

Ja, bei vielen Rechtsschutzversicherungen gibt es Wartezeiten. Die Wartezeit ist der Zeitraum, der nach Abschluss der Versicherung verstreichen muss, bevor Sie Leistungen in Anspruch nehmen können. Die Idee dahinter ist, zu verhindern, dass Menschen eine Rechtsschutzversicherung abschließen, unmittelbar nachdem ein rechtliches Problem aufgetreten ist, und sofort Leistungen in Anspruch nehmen.

Die Länge der Wartezeit kann je nach Art des Rechtsschutzes und je nach Versicherungsgesellschaft variieren. Übliche Wartezeiten sind beispielsweise:

  1. Allgemeiner Rechtsschutz: Oft 3 Monate
  2. Verkehrsrechtsschutz: Manchmal gibt es hier keine Wartezeit.
  3. Mietrechtsschutz: Oft 3 Monate
  4. Arbeitsrechtsschutz: Oft 3 Monate
  5. Familien- und Erbrechtsschutz: Kann länger sein, z.B. 6 Monate

Es gibt jedoch auch Ausnahmen, bei denen keine Wartezeit besteht. Zum Beispiel wenn es sich um eine Unfallversicherung handelt oder wenn ein Rechtsstreit aus einem unvorhergesehenen Ereignis resultiert, das nach Vertragsabschluss eintritt.

Rechtsschutzversicherung Persönliche Beratung gewünscht?

Derzeit beliebt

Kfz-Versicherung wechseln

Kfz-Versicherung wechseln: Das müssen Sie beachten

Versicherungssumme Wohngebäudeversicherung berechnen

Versicherungssumme bei der Wohngebäudeversicherung berechnen

Kfz-Versicherung Zweitwagenregelung

Was versteht man unter einer Zweitwagenregelung?

Bleiben Sie auf dem Laufenden. impuls Newsletter abonnieren

Mit unserem Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen rund um das Thema Versicherungen - mit Ratgebern, Tipps und Trends sowie Service-Themen. Für die Anmeldung einfach hier ihre E-Mail Adresse eintragen: