urn-newsml-dpa-com-20090101-160913-99-435265_medium_4_3
  • Allgemeine News
Wünsche und Kosten für Beerdigung rechtzeitig abklären
21.09.2016 / dpa
Berlin (dpa/tmn) - Damit Angehörige sich in der Trauerphase wenig um Organisatorisches und Finanzielles kümmern müssen, sollte man sich rechtzeitig um die eigene Bestattung Gedanken machen. Und seine Wünsche vorab schriftlich fixieren.

Möglich ist das beispielsweise mit einem Bestattungsvorsorgevertrag, der direkt mit einem Bestattungsunternehmen abgeschlossen werden kann, informiert der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Die Vereinbarung regelt Art und Details der Beerdigung und ist für die Erben bindend.

In Deutschland besteht eine Bestattungspflicht. Deshalb sollte man auch den Kostenpunkt durchdenken und entsprechend vorsorgen. Denn sonst müssen Angehörige alle Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bestattung anfallen, übernehmen. Die Höhe der Summe kann stark variieren und ist auch von den eigenen Wünschen abhängig - eine Waldbestattung kann laut GDV etwa zwischen 300 und 6000 Euro kosten.

Unser Service
08000 39 8000
Mo. -Fr. 08:00 Uhr bis 20.00 Uhr
Online-Beratung
icon-Footer-online-beratung
Unsere Partner