impuls.com - das Vergleichsportal für private sowie gewerbliche Versicherungen und Finanzen
Service: 08000 39 8000

Spartipps für Versicherungen

Spartipps Für Versicherungen_209965909

Zahlen auch Sie zu viel für Ihre Versicherungen? Dann teilen Sie Ihr Schicksal mit unzähligen deutschen Haushalten. Von Jahr zu Jahr geben die Deutschen mehr Geld für ihren Versicherungsschutz aus. Jeder Bundesbürger investiert rund 716 Euro im Jahr allein in Schaden- und Unfallversicherungen (Quelle: Finanztest 02/2015). Viele Versicherungen sind zu teuer oder unpassend. Mit der richtigen Wahl der Versicherungsverträge und einigen kleinen Tricks können Sie pro Jahr bis zu mehreren hundert Euro sparen. Wir machen mit Ihnen den Versicherungs-Check und zeigen Ihnen Ihre Sparpotenziale auf!

Die richtige Strategie: Versicherungen nach Plan

Sie möchten gut abgesichert sein, aber nicht zu viel für Ihren Versicherungsschutz bezahlen? Das ist möglich – wenn Sie die Versicherungen individuell auf jede Lebensphase ausrichten. Schließlich ändert sich Ihr Absicherungsbedarf im Laufe des Lebens. Wer eine Familie hat, ist anderen Risiken ausgesetzt als ein Student oder Berufseinsteiger. Hier erfahren Sie, welche Versicherungen für wen wichtig sind.

Schwerwiegende Schäden zuerst absichern

Generell gilt: kümmern Sie sich vorrangig um existenzielle Risiken, die Sie finanziell überfordern würden. Besonders schwerwiegend sind z.B. Forderungen aus Haftpflichtansprüchen oder der Einkommensausfall nach längerer Krankheit oder einem Unfall. Diese Ereignisse können Sie in jedem Alter und in jeder Lebenssituation treffen. Eine Privathaftpflichtversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung sind daher ein wichtiger Basisschutz, den möglichst jeder haben sollte. Zudem ist der Besitz einer Krankenversicherung (gesetzlich oder privat) in Deutschland Pflicht.

Weitere Produkte situationsabhängig wählen

Verischerunge nach Plan_284443394

Welchen Versicherungsschutz Sie darüber hinaus benötigen, hängt von Ihren jeweiligen Lebensumständen ab. Wer beispielsweise ins Ausland reist, profitiert von einer Auslandsreisekrankenversicherung. Als KFZ-Halter benötigen Sie eine KFZ-Haftpflichtversicherung und je nach Wert und Zustand des Fahrzeugs ggfs. einen Teil- oder Vollkaskoschutz. Für Hausbesitzer ist eine Wohngebäudeversicherung unverzichtbar. Bei großer und wertvoller Einrichtung macht auch eine Hausratversicherung Sinn. Für Eltern und alle, die für andere Personen sorgen, ist eine Risikolebensversicherung wichtig. Sie sichert die Hinterbliebenen im Todesfall finanziell ab. Eine Unfallversicherung hilft, wenn Sie durch einen Unfall dauerhafte Schäden erleiden.

Auf unnötige oder unpassende Versicherungen verzichten

Wenn sich Ihre Lebensumstände ändern, kann es sein, dass Sie bestimmte Versicherungen nicht mehr benötigen, dafür jedoch ein anderer Schutz erforderlich wird. So benötigen Rentner im Normalfall keinen Berufsunfähigkeitsschutz mehr, da sie nicht mehr arbeiten. Stattdessen kann sich eine Unfallversicherung bezahlt machen, wenn Senioren nach einem Unfall auf externe Hilfe angewiesen sind.

Manche Versicherungen sind hingegen nur in den seltensten Fällen sinnvoll. Für die meisten Menschen überflüssig sind z.B.:

  • Kapitallebensversicherung: unflexibel und teuer. Kombinieren Sie stattdessen lieber eine Risikolebensversicherung mit einer privaten Altersvorsorge.
  • Reisegepäcksversicherung: Das Gepäck ist oft durch die Hausratversicherung oder den Reiseanbieter abgesichert. Zudem gelten teils kaum erfüllbare Bedingungen, damit die Reisegepäcksversicherung überhaupt in Leistung tritt.
  • Insassenunfallversicherung: Mitfahrende sind bereits über die KFZ-Haftpflichtversicherung des Fahrers versichert.
  • Handyversicherung: Viele der damit abgedeckten Schäden fallen bereits unter die Gewährleistung für die Geräte. Ein Diebstahl-Schutz ist im Normalfall unverhältnismäßig teuer.

Sparen mit Partner- oder Familientarifen

Optimaler Risikoschutz für Ihre Lieben – das sollte Ihr Ziel sein, wenn Sie fest mit Ihrem Partner zusammenleben oder eine Familie gegründet haben. Besonders praktisch dabei: mit Tarifen für Paare oder Familien kommen Sie in der Regel günstiger weg. Die Möglichkeit besteht z.B. bei der Hausratversicherung, der privaten Haftpflichtversicherung, der Rechtsschutzversicherung, der KFZ-Versicherung sowie teils bei der Risikolebensversicherung. Voraussetzung ist lediglich, dass Sie unter einem Dach leben bzw. gemeinschaftlich ein Fahrzeug nutzen. Sie brauchen dazu nicht verheiratet zu sein. Aber Vorsicht: wenn Sie und Ihr Partner getrennte Wege gehen (z.B. im Falle einer Scheidung), müssen Sie den Versicherungsschutz wieder neu anpassen und sich selbst versichern, sofern Sie beitragsfrei bei Ihrem Partner mitversichert waren.

Chance: Tarifwechsel

Teils kann es sich bezahlt machen, Versicherungsverträge zu wechseln. Neuere Policen sind oft günstiger und umfassender als alte. Vergleichen Sie also in regelmäßigen Abständen verschiedene Tarife und erkundigen Sie sich ruhig auch bei Ihrem bisherigen Anbieter nach günstigeren Angeboten. Gerade wenn Sie noch keinen entsprechenden Versicherungsfall hatten, kommt Ihnen Ihr Versicherer womöglich gerne entgegen, um Sie nicht als Kunden zu verlieren.

Allgemeine Tipps für den Vertragsabschluss

Nicht nur auf die richtigen Policen kommt es an. Auch beim Versicherungsabschluss ergeben sich Möglichkeiten zum Sparen. So ist es meist günstiger, Versicherungsbeiträge jährlich statt monatlich oder halbjährlich zu bezahlen. Auch zahlen Sie bei Verträgen mit längerer Laufzeit in der Regel weniger als bei Einjahresverträgen. An eine mehrjährige Laufzeit sollten Sie sich jedoch nur binden, wenn das Angebot rundum überzeugt und sich Ihr Versicherungsbedürfnis in absehbarer Zeit nicht ändern wird. Mit Verträgen mit kürzeren Laufzeiten sind Sie hingegen flexibler.

Eine weitere Möglichkeit, um bei Versicherungen zu sparen, besteht im Vereinbaren von Selbstbeteiligungen. Im Falle eines Schadens zahlen Sie diesen dann bis zur vereinbarten Höhe der Selbstbeteiligung selbst. Alles, was darüber hinausgeht, übernimmt die Versicherung. Im Gegenzug sinken Ihre Beiträge. In manchen Fällen kann der Abschluss über einen Makler den Vorteil von speziellen Maklerrabatten mit sich bringen. Auch mit Kombiangeboten lässt sich Geld sparen. Einige Gesellschaften gewähren Rabatte, wenn Sie mehrere Versicherungen dort haben. Auch hier gilt jedoch: mit solchen Bündeltarifen binden Sie sich stark an den jeweiligen Versicherer. Und: wenn Sie einen Vertrag kündigen, steigen die Beiträge für die übrigen Policen. Prüfen Sie daher sorgfältig, ob diese Option sich für Sie tatsächlich lohnt!

Frühjahrsputz: Machen Sie den Ordner-Check!

Ordnercheck Versicherungen_130468703

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sinnvoll ist, den eigenen Versicherungsschutz von Zeit zu Zeit unter die Lupe zu nehmen. Prüfen Sie Ihren Bedarf abhängig von Ihren Lebensumständen, überlegen Sie, was Sie wirklich benötigen und trennen Sie sich von unnötigen, unvorteilhaften und teuren Verträgen. Halten Sie stattdessen Ausschau nach Versicherungen mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis!

Übrigens: Auf Wunsch unterstützen Sie die Versicherungsexperten von impuls dabei und machen für Sie den Ordner-Check. Lassen Sie impuls dazu einfach Ihren kompletten Versicherungsordner zukommen. Anschließend wird jede Ihrer bestehenden Policen überprüft und Sie erhalten eine Versicherungsstrategie, die Ihnen auf den Leib geschneidert ist. So erhalten Sie aktuelle Top-Tarife und minimieren dabei gleichzeitig Ihren finanziellen Aufwand!

Sparen Sie mit dem impuls Versicherungs-Check!
Jetzt informieren!